Zwei weitere Spieler für die Abwehr

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit der Verpflichtung von zwei weiteren Abwehrspielern setzt der EHC Dortmund seine Planung für die kommende Spielzeit fort. Zum einen verlängerte Sascha Panek seinen Vertrag um eine weitere Saison, zum anderen gibt es mit Daniel Zollo den vierten Neuzugang im Trikot der Westfalen Elche zu vermelden. Der 22-jährige Sascha Panek war in der letzten Saison unter den EHC-Verteidigern punktbester Skorer und überzeugte neben den Offensivstärken auch mit seinem kompromisslosen Defensivverhalten. Er bleibt damit auch weiterhin unter der ‚Obhut‘ seines Trainer-Vaters Jesse Panek.

Nur ein halbes Jahr älter ist Daniel Zollo. Geboren im texanischen El Paso (beruflicher Auslandsaufenthalt der Eltern) begann er seine Eishockey-Laufbahn im Alter von Jahren beim TSV Erding. Dort durchlief er alle Altersklassen und hatte mit 17 seinen Einstieg im Seniorenbereich. Unter Trainer Erich Kühnhackl war er Mitglied im damaligen sogenannten Team Germany in der Oberliga. Vor zwei Jahren wechselte er zum EHF Passau, wurde dort Bayernliga-Meister und schaffte mit den Black Hawks den Aufstieg in die Oberliga. Mit der gleichen Zielsetzung will er nun ab Mitte August bei den Elchen aufs Eis gehen. „Daniel Zollo passt bestens in unser Konzept. Er ist jung und sicher noch entwicklungsfähig, kann trotzdem schon auf Oberligaerfahrung zurückgreifen und hat eine gute Eishockey-Ausbildung erfahren“, so der 2. Vorsitzende des EHC Dortmund, Gerd Alda.

Am übernächsten Wochenende findet in Dortmund die Arbeits- und Termintagung der Regionalliga NRW statt. Dann wird sich wohl auch die endgültige Ligenzusammensetzung klären. Für die Absteiger Moers und Trier kommen die Ice Aliens aus Ratingen und die 1b der Moskitos Essen als Aufsteiger hinzu. Da die erste Essener Mannschaft in der 2. Bundesliga Insolvenz anmelden musste, sieht es so aus, dass die 1b nun als erste Mannschaft in der Regionalliga an den Start gehen wird. Nach dem Oberliga-Aufstieg des Herner EV fehlt nun noch der zwölfte Verein.