Zwei Verstärkungen für Gelsenkirchen

Entscheidende Spiele für den EHC GelsenkirchenEntscheidende Spiele für den EHC Gelsenkirchen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor den letzten Spielen der Landesliga-Punktrunde verstärkt der EHC Gelsenkirchen noch einmal seine Hintermannschaft. So stoßen mit Sven Gotzsch und Gordon Schukies zwei erfahrende Verteidiger zum Team von Trainer Toni Fonso.

Der 28-jährige Sven Gotzsch spielte zusammen mit Fonso und Sportdirektor Markus Scheffold als Trainer bereits für die Revier Löwen Oberhausen in der Emscher-Lippe-Halle und kam zu deren Zeiten in der DEL sogar zu einigen Minuten Eiszeit in der höchsten deutschen Spielklasse. Zuletzt schnürte Gotzsch die Schlittschuhe in der Regionalliga für den GSC Moers.

Gordon Schukies erlernte das Eishockeyspielen beim GEV Schalker Haie 87 und spielt somit wieder mit ehemaligen Mannschaftskameraden aus der Gelsenkirchener Jugendabteilung zusammen. Der 29-jährige Verteidiger mit einem guten Schlagschuss zog zuletzt für den Königsborner JEC in der Regionalliga das Trikot über. Im Westen Deutschlands gehörte Schukies auch in Ratingen, Herne, Dortmund und anderen Teams zum Kader.

Bei der im Januar beginnenden Aufstiegsrunde würde der EHC Gelsenkirchen nach jetzigem Stand gegen die Soester EG aus der eigenen Landesliga-Gruppe, der 1b der Ratinger Aliens aus der Gruppe A sowie den Teams ECE Bullydogs Nordhorn 1999, SC Krefeld und Herforder EV zusammen spielen. In den letzten Begegnungen der Hauptrunde können durch die letzten Spiele noch Verschiebungen in der Tabelle geschehen. Dennoch ist dem EHC Gelsenkirchen die Tabellenführung in der Landesliga, Gruppe B auch vor den beiden letzten Heimspielen gegen den ESV Bergkamen (13.12.) und dem SV Brackwede (20.12.) nicht mehr zu nehmen. (mr)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!