Zwei unterschiedliche Aufgaben für die Aliens

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende haben die Ratinger Ice Aliens zwei Aufgaben vor sich, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Am Freitag steht das Auswärtsspiel gegen den Außenseiter Troisdorf an, am Sonntag (Beginn 18 Uhr) geht es gegen Spitzenreiter Moskitos Essen.

Für die Aliens zählt am Freitag nur ein Sieg gegen die Troisdorfer, auch wenn Coach Alexander Jacobs in der heutigen Pressemitteilung warnt: „Bei solchen Spielen kann man eigentlich nur verlieren. Für uns ist es wichtig, dass wir drei Punkte holen und dafür müssen wir das Spiel sehr konzentriert angehen.“

Am Sonntag dürfte es dagegen anders aussehen. Derzeit rangieren die Ice Aliens mit drei Punkten Abstand auf die Essener. Die Stechmücken gehören neben Duisburg zumindest auf dem Papier zu den Titelfavoriten. Top-Scorer Frank Petrozza (bisher 17 Tore, 23 Punkte), Ex-Alien Antti-Jussi Miettinen (bisher 6 Tore, 20 Punkte) und André Grein (2 Tore, 16 Punkte) schossen die Moskitos fast im Alleingang an die Tabellenspitze. Mit Torsten Schmitt im Tor, Peter Kalinowski in der Verteidigung und Marc Höveler sowie Philip Hendle im Sturm finden sich weitere Cracks, die in den letzten Jahren das Trikot der Außerirdischen trugen. Am letzten Wochenende schoss die Mannschaft vom Westbahnhof insgesamt 26 Tore. Die Verantwortlichen erwarten erstmals in dieser Saison eine vierstellige Zuschauerzahl, denn auch die Moskitos werden zahlreiche Zuschauer mitbringen, so dass für beste Stimmung am Sandbach gesorgt sein wird.

Verzichten muss der Coach am Wochenende auf Torhüter Dennis Kohl, der wegen eines Muskelfaserrisses mindestens zwei Wochen pausieren muss. Am Freitag fehlt außerdem Benjamin Jakob aus beruflichen Gründen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!