Zwei Siege für Solingen

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Innerhalb von 24 Stunden mussten die Raptors aus Solingen am vergangenen Wochenende zweimal auf das Eis. Am Freitag gewannen der EC Bergisch Land im ersten Test-Heimspiel 4:3 gegen Iserlohn; einen Tag später ging es zu den Nierspanthern nach Grefrath, wo die Raptors 6:4 gewannen.

Im ersten Drittel nutzten die Ierlohner ihren Trainingsvorteil und gingen in Führung, ehe David Stetch kurz vor der Drittelpause ausglich. Zwei Treffer von Benjamin Albrecht legten den Grundstein für einen erfolgreichen Abend setzten. Kurz vor Ende des letzten Drittels wurde es für die Klingenstädter noch einmal eng, denn die Sauerländer verkürzten auf 4:3 und setzten alles auf eine Karte. Der Torwart wurde zugunsten eines weiteren Feldspielers ausgewechselt, was aber letztlich nichts nutzte. Am Ende standen 24 Strafminuten für Solingen, deren 18 für Iserlohn zu Buche.

Nach Führung der Grefrather am Samstag glich Tim Neuber postwendend aus, bevor die Stunde des Kanadier-Duos Stetch/Pycklyk kam. Beide hatten maßgeblichen Anteil an der 3:1-Führung.. David Stetch sorgte nach schöner Vorarbeit von Derek Picklyk für das 4:2. Den Hausherren gelang im Schlussabschnitt das 4:4; doch in der 55. Minute hatte Solingen wieder die Nase vorn. Kapitän Falk Schnöring bedankte sich bei den Kanadiern für deren gute Vorarbeit mit einem sehenswerten Treffer zum 6:4-Endstand. Am nächsten Freitag geht es für den EC Bergisch Land zum ersten Punktspiel nach Troisdorf.

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...