Zwei harte Brocken am Wochenende

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende bekommen die Dinslakener Eishockeyfans in den Genuss von gleich zwei Heimspielen. Während am Freitag um 20 Uhr der Iserlohner EC 1b zum Rückspiel antritt, stehen sich die Kobras und die Grefrather Nierspanther am Sonntag um 19 Uhr zum ersten Mal in dieser Saison gegenüber. In schlechter Erinnerung dürfte den Dinslakenern das Hinspiel am Seilersee in Iserlohn geblieben sein. Mit 5:11 und der damit höchsten Saisonniederlage wurden die Kobras auf die Heimreise geschickt. Dieses Ergebnis gilt es nun zu revidieren. „Mein Team hatte in diesem Spiel einen rabenschwarzen Tag erwischt und brennt darauf, sich die Punkte zurückzuholen“, sagt Coach Armin Lehmann, der gegen die Roosters auf den gesperrten Andreas Bergmann verzichten muss. Neuverpflichtung Mirco Theurer wird auch noch nicht zur Verfügung stehen, da er am Wochenende einem Seminar an der Uni beiwohnt. Mit dabei sein wird wieder Marco Piwonski, der in Neuss fehlte. Iserlohn hat bisher die meisten Punkte auf dem eigenen Eis geholt. Nur in der Ferne klappte es bei den Roosters bisher nicht so wie gewünscht, doch verloren sie auch zweimal unglücklich nach Penaltyschießen.

Ein harter Kampf erwartet die Kobras auch am Sonntag gegen die Grefrather Nierspanther, die derzeit punktgleich hinter dem Team von Armin Lehmann rangieren. Die Gäste von der Niers haben ein bärenstarkes Team aus erfahrenen und talentierten Spielern. Zu Saisonbeginn bediente man sich im DNL-Team des großen Nachbarn aus Krefeld an Förderlizenzspielern und gewann mit Sergej Hatkevitch vor zwei Wochen noch einen oberligaerfahrenen Topspieler dazu, der vor Saisonbeginn auch mit den Kobras verhandelte. Lehmann, der in den letzten beiden Heimspielen vom Zuschauerzuspruch sehr enttäuscht war, wünscht sich an diesem Wochenende, dass wieder mehr Fans in die Halle strömen.

Zum Spiel am Sonntag, gegen die Grefrather Nierspanther, wollen die Dinslaken Kobras den Fans der Revier Löwen Oberhausen Gelegenheit geben, die eishockeylose Zeit zu verkürzen. Jeder Fan, der im Revier-Löwen-Trikot erscheint, bekommt auf allen Plätzen 50 Prozent Rabatt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!