Zwei Derbys für den NEV

Favorit war eine Nummer zu großFavorit war eine Nummer zu groß
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für den Neusser EV wird es spannend. Denn das Derby am Freitag (20 Uhr) gegen die Zweitvertretung der DEG Metro Stars ist gleichzeitig ein Spitzenspiel der Regionalliga NRW, treffen doch der Tabellenzweite und der Drittplatzierte im Südpark aufeinander. Noch im Vorjahr hatten die mit hohen Zielen in die Saison gestarteten Landeshauptstädter enttäuscht, was in Kombination mit notwendigen Sparmaßnahmen zu einer Umgestaltung des Kaders führte. Zwar galt auch die deutlich verjüngte Mannschaft als Aufstiegsrunden-Kandidat, das bisherige Abschneiden ist dennoch als positive Überraschung einzustufen. Mit neun Siegen aus elf Spielen hält man Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Am Sonntag steht für die Fuchs-Schützlinge ein weiteres Derby auf dem Programm. Um 20 Uhr gastieren die Neusser beim aktuellen Tabellen-Vorletzten aus Solingen. Nach turbulenten Jahren befindet sich der EC Bergisch Land nun wieder in ruhigerem Fahrwasser, auch wenn die wirtschaftliche Konsolidierung zunächst zu Lasten der sportlichen Bilanz ging. Statt auf teure Routiniers setzt man in der Klingenstadt verstärkt auf junge Talente, die sich in der Regionalliga weiterentwickeln möchten. Da die Saison bislang noch nicht so lief, wie man sich das bei

den Raptors vorgestellt hatte, nahm man in den letzten beiden Wochen einige personelle Korrekturen vor.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!