Zurück an der Tabellenspitze5:2-Erfolg gegen Salzgitter

Lesedauer: ca. 1 Minute

Knapp eine Woche nach der Heimniederlage gegen den Adendorfer EC rehabilitieren sich die Weserstars Bremen und besiegen den direkten Mitkonkurrenten, die TAG Salzgitter Icefighters, mit 5:2 (0:1, 2:0, 3:1). 220 Zuschauer verfolgten die Partie in der Bremer Eissporthalle Paradice. Durch diesen Erfolg rückten die Weserstars wieder auf den ersten Tabellenplatz.

Darian Wellmann rückte wieder in den Sturm und nahm seinen Platz an der Seite von Christian Priem und Mirco Ratajczak ein. Die Begegnung startete mit zwei sehr offensiv agierenden Mannschaften, in der die Weserstars mit zunehmender Spielzeit die Kontrolle übernahmen. Trotz einer optischen Überlegenheit, ließen sich die zahlreichen Torchancen aber nicht in Tore ummünzen. Und wie so häufig in dieser Saison, blieb das erste Tor den Gästen überlassen. Dennis Zapfe nutzte in der zehnten Spielminute ein Überzahlspiel der Icefighters und brachte die Gäste in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt bot sich den anwesenden Zuschauern das gleiche Bild. Stürmende Weserstars, die sich Chance um Chance erspielten. In der 25. Spielminute dann die Erlösung. Durch einen Fehlpass gelang der Puck zum Icefighters Stürmer David Jasieniak, der eine große Torchance besaß, aber im Abschluss an einem sehr gut aufgelegten Maksim Jar scheiterte. Der wiederum leitete direkt einen Konter ein, den Christian Priem zum 1:1 für die Weserstars verwertete. Dieser Treffer war gleichzeitig sein 100. Tor im Trikot der Weserstars. Knapp 35 Minuten waren gespielt, als Anton Gluchich mit seinem neunten Saisontreffer, die Weserstars erstmals in Führung brachte. Mit diesem Minimalvorsprung ging es in die zweite Pause.

Das letzte Drittel begann mit einem Überzahlspiel der Weserstars, und brachte nach knapp 40 Sekunden Spielzeit die 3:1-Führung für die Hausherren. Christian Priem traf auf Zuspiel von Darian Wellmann. Und die Weserstars stürmten weiter und der Druck auf die Verteidigung der Icefighters hielt weiter an. In der 45. Spielminute erzielte Paul Schön das vierte Bremer Tor.  Damit aber noch nicht genug. Fünf Minuten vor Ende der Begegnung, fiel der fünfte Treffer für die Weserstars. Anton Gluchich schoss sein zweites Tor in diesem Spiel.  Die Gäste aus Salzgitter, die sehr fair agierten, kamen eine Minute später zu ihrem zweiten Tor und stellten damit den Endstand von 5:2 her.