Zum Abschluss gegen Soest

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie in der Pokalrunde der vergangenen Saison ist die Soester EG letzter Gegner in der Hauptrunde der Verbandsliga für die Ratinger Ice Aliens 1b. Die Vorzeichen stehen dieses Mal aber anders, als beim damaligen Aufeinandertreffen. Während für die Boerdeindianer die Teilnahme an der Verbandsliga Pokalrunde schon feststeht, kämpfen die Aliens noch um die NRW Verbandsliga Meisterschaft. Bei einem Sieg haben sie diese erreicht. Bei Unentschieden oder Niederlage sind sie auf die Schützenhilfe von Herford und/oder Duisburg angewiesen. Die Grefrather Panther, aktueller Tabellenzweiter, können den Aliens den Titel noch streitig machen, wenn sie ihre beiden noch ausstehenden Partien gegen die genannten Gegner gewinnen. Dabei ist es für Ratingen hilfreich, dass Herford die Teilnahme an der Regionalliga Pokalrunde noch nicht sicher hat und jeden Punkt braucht. Von Duisburg kann man nach dem bisherigen Saisonverlauf nicht unbedingt erwarten, dass sie ein Stolperstein für Grefrath sind. Wenn auch nicht der einfachste, so ist es doch der geradeste Weg, das eigene Spiel zu gewinnen und sich nicht auf andere zu verlassen.

Die Indianer haben in der laufenden Saison noch keine Konstanz gezeigt. So konnten sie die Herforder Drachen besiegen, mussten sich aber am darauf folgenden Tag den Duisburger Füchsen geschlagen geben. Die erste Partie gegen Iserlohn endete deutlich mit 8:4 für Iserlohn, das Rückspiel wurde erst im Penaltyschiessen entschieden. Die Mannschaft ist also sehr schwer einzuschätzen. Das Hinspiel gewannen die Ice Aliens in der Echtroper Halle zum Saisonauftakt mit 9:2. Bleibt zu hoffen, dass das Ergebnis auf heimischem Eis ebenfalls zu Gunsten der Ratinger ausfällt.

Erstes Bully ist am Sonntag, 20. Dezember, um 20 Uhr in der Ratinger Eissporthalle, der Eintritt ist wie immer frei.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!