Zu spät aufgewacht

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

In ihrem Freitag-Auswärtsspiel hatten es die Troisdorf Dynamite in Hügelsheim mit den dortigen Hornets zu tun und mussten sich mit 5:10 (0:4, 3:5, 2:1) geschlagen geben. Zu Beginn hatten zunächst die Dynamite eine gute Szene, konnten diese aber nicht in Zählbares umsetzen. Im Gegenzug dann schon gleich das erste Tor der Hornets durch Steve Pepin noch in der ersten Spielminute. Und bis zur 24. Minute zog Hügelsheim auf 6:0 davon.

Erst im Anschluss daran kamen die Troisdorfer besser in Schwung und erzielten ihrerseits in doppelter Überzahl den ersten Treffer durch Christoph Jahns zum 1:6. In erneuter Überzahl konnte Alexander Bill mit dem 2:6 in der 31. Spielminute das Ergebnis freundlicher gestalten. Noch in derselben Minute erzielten die Hügelsheimer durch Andy Mauderer das 7:2. Aber nun waren die Troisdorfer im Spiel und in Überzahl. Bei angezeigter Strafe konnte sich Slawomir Kiedewicz durchsetzen und auf 3:7 verkürzen. Den 9:3-Pausenstand stellten die Hügelsheimer mit einem Überzahltreffer von Philip Thimm (35.) und durch Tyler Resch (36.) sicher.

Angesichts dieser klaren Verhältnisse hätten beide Teams eigentlich beruhigt in das letzte Drittel starten können, doch auch in diesem Abschnitt zeigten sich beide Mannschaften weiterhin kämpferisch. Zunächst waren es die Dynamite, die einen weiteren Treffer erzielten. Henrik Isselhorst konnte mit seinem Tor in der 43. Spielminute auf 4:9 verkürzen. Nun hatten die Troisdorfer etwas mehr vom Spiel, verstanden es aber nicht aus Überzahlspielen Profit zu schlagen. Nachdem es der ESV zweitstellig gemacht hatte, sorgte Kai Kühlem für den Endstand.

Tore: 1:0 (1.) Steve Pepin (Sascha Mader), 2:0 (2.) Sascha Mader (Steve Pepin, Tyler Resch/5-4), 3:0 (3.) Tyler Resch (Sascha Mader, Steve Pepin/5-4), 4:0 (18.) Andy Mauderer (Philip Thimm, Igor Dorochin/5-4), 5:0 (22.) Miguel Tilgner (Sascha Mader), 6:0 (24.) Dan Law (Tyler Resch, Sascha Mader/5-4), 6:1 (27.) Christoph Jahns (Slawomir Kiedewicz, Daniel Lehmann/5-3), 6:2 (31.) Alexander Bill (Thomas Sülzner, Henrik Isselhorst/5-4), 7:2 (31.) Andy Mauderer (Vitalij Karpenko, Igor Dorochin), 7:3 (33.) Slawomir Kiedewicz (5-4), 8:3 (35.) Philip Thimm (Vitalij Karpenko, Igor Dorochin/5-4), 9:3 (36.) Tyler Resch (Steve Pepin, Sascha Mader), 9:4 (43.) Henrik Isselhorst (Anton Zirnov), 10:4 (49.) Sascha Mader (Steve Pepin, Dan Law), 10:5 (55.) Kai Kühlem (Slawomir Kiedewicz). Strafen: Hügelsheim 26, Troisdorf 22. Zuschauer: 331.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!