Ziel bleibt der Pokalsieg

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch wenn der EHC Troisdorf am vergangenen Sonntag zum ersten Mal in der laufenden Pokalrunde das Eis als Verlierer verlassen musste, bleibt das Ziel weiterhin der Pokalsieg. Das kommende Wochenende hält die Matchbälle zwei und drei bereit.

Matchball eins um den Pokalsieg ist weg. Alles war vergangenen Sonntag im Troisdorfer Icedome für den Pokalgewinn vorbereitet. Selbst die Kulisse, durch eine durchgeführte Freikartenaktion kamen an die 700 Zuschauern in die Troisdorfer Eissporthalle, war sensationell. Einzig die Young Lions Frankfurt hatten mit ihrem Sieg nach Penaltyschießen etwas dagegen und waren so der Spielverderber für die Dynamite, deren Anhang und die große Pokal-Sause. Nach elf Spielen fehlt den Aggerstädtern um Trainer Bernd Arnold noch ein letzter Punkt aus drei verbleibenden Spielen, um den Pokal endgültig nach Troisdorf zu holen. Das kommende Wochenende beschert dem EHC jedoch bereits zwei neue Möglichkeiten die Entscheidung herbei zu führen.

Bereits am Freitag treffen die Dynamite erneut auf die Young Lions Frankfurt. Spielbeginn wird in der Frankfurter Eissporthalle um 20 Uhr sein und der EHC brennt auf die Revanche für die Penaltyniederlage vom Sonntag und ist gewillt, den entscheidenden Punkt bereits in Frankfurt einzufahren.

Am darauffolgenden Sonntag, 14. März, treffen die Aggerstädtern im heimischen Icedome ab 18 Uhr auf den RSC Darmstadt. Nach der tollen Kulisse des Frankfurt-Spiels hoffen sowohl Spieler als auch Verantwortliche auf einen Zuschauerschub in den verbleibenden Partien – verdient hat es sich das Team allemal. Die Abendkasse ist wie gewohnt ab 17:30 Uhr geöffnet.

Personell kommt auf der Zielgeraden noch mal Bewegung in den Dynamite-Kader, kehren doch mit den Stürmern Manuel Warda und Slavomir Kiedewicz sowie Verteidiger Christoph Jahns gleich drei Routiniers am Wochenende zurück ins Team. In den kommenden Wochen stehen dann Gespräche mit der sportlichen Leitung und allen Spielern aus dem aktuellen EHC-Kader auf dem Programm und man hofft bereits in der kommenden Woche die ersten richtungweisenden Entscheidungen bekannt geben zu können.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!