Wohin führt der Weg beim EHC Neuwied?

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das kommende Wochenende hat sicherlich einen entscheidenden Charakter für die Bären aus Neuwied. Zunächst empfängt der EHC Neuwied am Freitagabend (21 Uhr) die Kobras aus Dinslaken im Neuwieder Icehouse.

Nach der Niederlage in Bergisch Gladbach ist dieses Spiel als Schlüsselspiel für den weiteren Verlauf der Regionalligarunde zu sehen. Bei einer Niederlage sollte der zukünftige Focus auf den Regionalligapokal fallen. Mit einem Sieg blieben die Bären jedoch weiterhin im Rennen um Platz acht. Die große Frage ist, wie die Mannschaft die Ereignisse der letzten Woche verkraftet hat. Große Veränderungen im Kader sind in der Kürze der Zeit nicht zu erwarten. Mit Kevin Frommont meldet sich zumindest für dieses Wochenende ein Verteidiger zurück und wird voraussichtlich zum Einsatz kommen. Die Kobras hingegen kommen gestärkt aus dem letzten Wochenende in die Deichstadt. Nach dem 4:2-Sieg in Königsborn liegen sie in ihren eigenen Erwartungen über dem Soll und können frei aufspielen. Derzeit sind sie der erste Aspirant auf den von vielen Teams ersehnten achten Rang. Mit einem Sieg über die DEG (6:4), können sie gar 3 Punkte gegen einen Großen der Liga vorweisen. Wenn sich hier beide Mannschaften auf Augenhöhe begegnen, sollte es eine spannende Partie werden.

Weitaus unterschiedlicher sind die Voraussetzungen für das Spiel der Bären am Sonntag. Hier geht es zum EV Duisburg. Im Hinspiel gab es in Neuwied eine deutliche 1:9-Niederlage. Aber besonders gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel haben die Deichstädter schon gezeigt, dass sie zumindest zeitweise im Stande waren, mitzuspielen. Dennoch gehen die Füchse als klarer Favorit in diese Begegnung. Die Partie in Duisburg beginnt am Sonntag um 18 Uhr.