Wölfe wollen gegen FASS ersten Heimsieg

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zwei starken Auswärtsleistungen wollen die Harzer Wölfe im Testspiel gegen FASS Berlin nun den ersten Heimsieg landen. Erstes Bully im Wurmbergstadion ist am Freitag um 20 Uhr. Das Rückspiel in der Bundeshauptstadt findet bereits am Samstag ab 19:30 Uhr statt. Vor dem Heimspiel wird es weiterhin möglich sein, die Wölfe-Aktie zu zeichnen und sich im Anschluss die Dauerkarte zum Sparpreis zu sichern.

Gegen FASS kann Wölfe-Trainer Bernd Wohlmann wieder auf einen etwas breiteren Kader zurückgreifen. Nicht zuletzt deshalb streben die Harzer gegen den Testspielgegner aus der Regionalliga Ost den ersten Heimerfolg an. Nach dem Auswärtssieg in Erfurt wollen die Wölfe vor allem in der Defensive an diese Leistung anknüpfen. Möglich ist auch der Einsatz eines Testspielers. „Ob es klappt, wird sich wahrscheinlich erst kurzfristig klären“, erklärte Wohlmann.

Die letzten Vergleiche mit FASS Berlin stammen aus der Saison 2007/08. Seitdem hat sich auf beiden Seiten einiges am Kader geändert. Die freien Akademiker aus Berlin werden mittlerweile von Chris Lee trainiert. Bekanntester Spieler ist Benjamin Hecker, zuvor schon in der DEL und zweiten Liga aktiv. Ansonsten stehen neben einigen etablierten und routinierten Kräften viele junge Talente im Team der Berliner, die bei FASS den Sprung in das Seniorenhockey schaffen wollen.

Nach einer verkorksten Saison im Vorjahr, als FASS in der Regionalliga Ost nur den letzten Platz belegte, soll es nun wieder aufwärts gehen. Die bisherigen Testspielergebnisse der Berliner zeigen, dass die Berliner in dieser Spielzeit wieder ein starker Gegner sein werden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!