Wölfe landen im Pokal auf Rang vier

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer 0:4 (0:3, 0:0, 0:1)-Niederlage beim Rostocker EC haben die Harzer Wölfe die Saison 2009/10 beendet. Die Piranhas sicherten sich damit den dritten Platz im Nordost-Pokalwettbewerb, die Wölfe beenden den Pokal auf dem vierten Rang. Gewinner des Pokals ist der ESC Halle 04, der im Finale gegen die Blue Lions Leipzig nach Hin- und Rückspiel knapp die Nase vorn hatte.

Das Spiel gegen den Meister der Regionalliga Nord war schnell entschieden. Die Rostocker führten bereits nach sieben Minuten mit 3:0, in der Folge ließen es beide Teams eher ruhig angehen. Beleg dafür ist die Tatsache, dass insgesamt nur sechs Strafminuten gegen beide Mannschaften ausgesprochen wurden. Im Schlussabschnitt gelang den Piranhas noch das 4:0.

Für die Wölfe hat damit die Sommerpause begonnen. Zurücklehnen kann man sich aber bei weitem nicht, schließlich gilt es bereits jetzt, sich für die kommende Saison zu positionieren. Nach den Beschlüssen des DEB zur Ligenreform deutet derzeit vieles darauf hin, dass die Harzer in der kommenden Saison in der Oberliga Nord antreten werden.

Tore: 1:0 (1:04) Michael Henk (Thomas Dreischer, Paul Stratmann), 2:0 (4:39) Kevin Nighbert (Michael Henk, Paul Stratmann), 3:0 (7:04) Vjatcheslav Koubenski (Vasily Sharapa, Jens Stramkowski), 4:0 (54:51) Vjatcheslav Koubenski (Thomas Dreischer, Michael Henk). Strafen: Rostock 2, Braunlage 4. Zuschauer: 1513.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!