Wölfe können auch in Erfurt nicht punkten

Entscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und DrachenEntscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einer enttäuschenden

Vorstellung, speziell in den ersten beiden Dritteln, verlor der EHV Schönheide

am Freitag gegen die Black Dragons Erfurt mit 2:5 (0:3, 0:2, 2:0). Gut 500

Zuschauer in der Erfurter Kartoffelhalle sahen insgesamt ein eher

durchschnittliches Eishockeyspiel, indem es die Gastgeber verstanden, die

erneuten individuellen Fehler der Schönheider Hintermannschaft konsequent zu

nutzen, um bereits nach 40 Minuten beim Stand von 5:0 die Punkte einzufahren.

Die Leistungssteigerung der Wölfe im Schlussabschnitt kam dabei viel zu spät und

die beiden Tore durch Losch und Jun waren am Ende nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 (6:06) Nickel (5-4), 2:0 (7:55) Schmidt (Geist), 3:0 (9:39) Masche

(Müller, Donnelly/5-4), 4:0 (25:37) Donnelly (Müller/5-4), 5:0 (36:21) Halloun (Marak,

Korte/5-3), 5:1 (41:16) Losch (Stoyan, Kase), 5:2 (59:10) Jun (Mix/5-4).

Strafen: Erfurt 16, Schönheide 22. Zuschauer: 520.