Wölfe gehen auf große Fahrt

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Samstag, 31. März, könnte in die Geschichte der Harzer Wölfe eingehen. Zum Saisonabschluss planen die Wölfe erstmals in ihrer Geschichte einen Sonderzug. Ziel der Fahrt ist Weißwasser, wo das Spiel der Wölfe gegen die SG Niesky/Weißwasser ausgetragen wird. Beide Vereine konnten sich auf eine Verlegung der Partie vom 1. April auf den 31. März einigen. Spielbeginn in der Lausitz wird um 19:30 Uhr sein.

„Um den Sonderzug wirklich fahren lassen zu können, brauchen wir jetzt natürlich die Unterstützung unserer Fans. Denn nur bei genügend Mitfahrern können wir starten“, erklärt Wölfe-Vizepräsident Jan Großstück. 400 Fans können insgesamt mitfahren, 350 Eishockeybegeisterte müssen es jedoch mindestens sein. Die genauen Abfahrtszeiten und Orte sowie den genauen Preis für die Fahrt, der zwischen 80 und 100 Euro liegen wird, werden die Wölfe in Kürze bekannt geben, letzte Rücksprachen mit der Deutschen Bahn laufen derzeit. Nach derzeitigem Stand sind Zustiege in Bad Harzburg, Goslar, Seesen, Göttingen und Nordhausen geplant.

Verbindliche Anmeldungen nehmen die Harzer Wölfe ab sofort per E-Mail unter der extra eingerichteten Adresse [email protected] entgegen. Auch eine Anmeldung per Fax unter 05520/1391 ist möglich.

Bezahlt werden kann ab sofort bei jedem Heimspiel der Wölfe in der Geschäftsstelle im Wurmbergstadion, und zwar ab zwei Stunden vor dem Spiel bis zwei Stunden nach der Partie. Letzter verbindlicher Zahltermin ist Montag, 26. März. An diesem Tag wird die Geschäftsstelle extra ab 17:30 Uhr geöffnet sein.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!