Wölfe beim Pokalduell in Berlin gefordert

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Viertelfinal-Rückspiel im Nordost-Pokal müssen die Harzer Wölfe am Mittwoch um 19:30 Uhr beim ECC Preussen Juniors Berlin antreten. Ausgetragen wird die Partie im Erika-Hess-Stadion. Das „Hinspiel“ sollte ursprünglich bereits am vergangenen 10. Januar gespielt werden, fiel vor zehn Tagen allerdings Schneetief „Daisy“ zum Opfer. Daher findet das Rückspiel nun vor der Partie in Braunlage statt, die für die folgende Woche am 26. Januar angesetzt ist.

Zum Duell zwischen den Vorjahresmeistern der Regionalliga Nord und Regionalliga Ost reisen die Wölfe mit einigen Personalsorgen. Markus Schneider und Alexander Enns drohen nach ihren Verletzungen vom Wochenende längere Ausfallzeiten. Ob die erkrankten Benjamin Schulz und Vadim Jost rechtzeitig wieder fit sind ist ebenfalls fraglich. Immerhin kehrt Erik Pipp zurück in den Kader, der in Bremen noch fehlte. Die Reihen der Wölfe dürften sich daher fast von selbst aufstellen. Dennoch strebt er ESC ein gutes Ergebnis an, um sich für das Rückspiel alle Chancen auf ein Halbfinalduell mit den Blue Lions Leipzig offen zu halten. Die Harzer werden aus einer defensiven Grundhaltung agieren, dass sie so zu starken Leistungen fähig sind, haben die bisherigen Spiele gezeigt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!