Wird es eng für Solingen?

Informationsveranstaltung in SolingenInformationsveranstaltung in Solingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:6 (0:3, 0:3, 1:0) gegen den EHC Troisdorf kamen die Bergisch Raptors unter die sprichwörtlichen Räder, was sich wohl kaum einer aus dem Solinger Umfeld vor dem Spiel erträumte.

Ohne die drei Neuzugänge Christian Perlitz und Bastian Muhs (beruflich verhindert) sowie Julian Cammann (gesperrt) und den erkrankten Henrik Isselhorst reichte es nicht zur erhofften Leistungssteigerung. Obwohl die Raptors in den ersten 20 Minuten durchaus engagiert zu Werke gingen, markierte Troisdorf in der zwölften Spielminute den Führungstreffer. Keine vier Minuten später wurde daraus für die Dynamits sogar eine 3:0-Führung, denn innerhalb 18 Sekunden machten die Gäste die Dynamites fast alles klar. Auch im zweiten Spielabschnitt trafen wiederum nur die Troisdorfer.

Immerhin kam es noch zum Ehrentreffer für die Gastgeber. Nachdem Troisdorf schon mit den Gedanken in der Kabine zu sein schien, nutzte Jerome Franzen einen Abpraller und verdarb so in der letzten Spielminute den Gästen einen Zu-Null-Sieg. Am heutigen Samstag geht es für die Raptors zum Verbandsligazweiten Bergisch Gladbach. Das Spiel in der Eissporthalle an der Saaler Mühle beginnt um 20 Uhr.

Tore: Solingen: Franzen; Troisdorf: Lütgen (2), Czaika, Janssen, Bill, Pläster. Strafen: Solingen 24, Troisdorf 24. Zuschauer: 114.