Wild Roosters siegen in Troisdorf

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Wochenende siegte die 1b-Vertretung des Iserloher EC erneut in einem Testspiel beim EHC Troisdorf mit 7:4 (2:1, 1:1, 4:2). Im ersten Spielabschnitt waren Nico Rosewe und Christian Gose mit ihren Treffern für den Pausenstand verantwortlich. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer dann ein ausgeglichenes Spiel. Die Gastgeber gingen nun härter in die Zweikämpfe und die Iserlohner kamen nicht richtig ins Spiel. Keeper Sirringhaus hielt seinen Kasten immer wieder mit guten Paraden sauber, musste aber direkt zu Beginn des Mitteldrittels den Ausgleich hinnehmen. Iserlohns Tscheche Jiri Svejda markierte nach Einzelleistung die erneute Führung. Im Schlussdurchgang sahen sich beide Teams oft in Über- bzw. Unterzahl agieren. Die Sauerländer nutzten ihre Chancen konsequenter und stellten durch Treffer von Dennis Breker und Aaron Reckers, sowie durch zwei weitere Tore von Christian Gose den Endstand her.

Am kommenden Freitag reisen die Wild Roosters zu einem weiteren Test nach Solingen. Der nächste Heimspielauftritt findet am Sonntag, 23. September, um 19.45 Uhr gegen Braunlage statt, ehe die Saison am 28. September in Dortmund startet.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...