Wild Roosters siegen bei den Moskitos

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass es am Ende noch mal eng wurde, dürfte Iserlohns Trainer Andi Pokorny nicht geschmeckt haben. Acht Minuten vor Ende der Partie lag die 1b-Mannschaft des Iserlohner EC bei der Reserve der Moskitos Essen mit 5:2 in Front und steuerten einem deutlichen Sieg entgegen. Doch am Ende stand nur ein knapper 5:4 (0:0, 2:2, 3:2)-Erfolg.

Im ersten Abschnitt sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, doch beide Teams konnten ihre Chancen nicht nutzen. So ging man torlos in die Pause. Im Mitteldrittel erzielten die Hausherren die Führung nachdem die komplette Iserlohner Mannschaft überlaufen wurde (27.). Kurz darauf stand Dennis Breker goldrichtig, als er einen Abpraller nach Wapnewskis Schuss aufnahm und traf (34.). Anschließend zeigten die Iserlohner eine gute Defensivleistung und überstanden eine fast zweiminütige 3:5-Unterzahl. Sehenswert war der Zuckerpass von Christian Gose, den Marlon Czernohous aufnahm und die Führung erzielte (39.). Doch die Freude dauerte nur 16 Sekunden. Die Gastgeber glichen aus, als Iserlohns Abwehr nicht auf dem Posten war. Im Schlussdurchgang machten die Sauerländer dann durch zwei Treffer von Verteidiger Karl Neubert und einem weiteren Tor von Czernohous alles klar und zeigten bis zur 52. Minute eine überlegene Leistung.

Auf heimischem Eis tritt die Mannschaft erstmals am kommenden Freitag, 7. September, im Testspiel gegen Herne an. Dann wird auch der tschechische Try-out-Spieler Jiri Svejda wieder an Bord sein. Ebenfalls im Try-out befindet sich derzeit auch ein kanadischer Verteidiger. Ob er bereits am Freitag aufläuft steht noch in den Sternen. Das erste Bully findet am Freitag um 19.30 Uhr statt. Der Eintrittspreis beträgt auf allen Plätzen fünf Euro. Die Zuschauer werden aktuell über die Zwischenstände der Roosters aus Straubing auf dem Laufenden gehalten.

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...