Wild Roosters entzaubern Meister aus Herne

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine starke Leistung lieferte der Iserlohner EC 1b im Testspiel gegen den Herner EV 2007 ab. Gegegn den Vorjahresmeister, damals noch als Herner EG, gewannen die Wild Rooster mit 5:1 (1:0, 3:0, 1:1).

Über die komplette Spielzeit war das Team von Andreas Pokorny überlegen und zeigte eine gute mannschaftliche Geschlossenheit. Die Defizite in der Verteidigung und beim Torabschluss, die sich noch in den vorherigen Partien zeigten, waren verschwunden. In die Torschützenliste durften sich jeweils zweimal Jiri Svejda (5. + 47.) und Christian Gose (27. + 35.) eintragen. Marlon Czernohous markierte das zwischenzeitliche 4:0 (37.).

Am kommenden Wochenende reisen die „Wild Roosters“ zu weiteren Tests nach Troisdorf und Solingen. Der nächste Heimspielauftritt findet am Sonntag den 23. September gegen Braunlage statt, ehe die Saison am 28. September in Dortmund startet.

Wechsel der Perspektive
Philip Hein wird beim Hamburger SV vom Goalie zum Co-Trainer

​Die Sommerpause ist bekanntlich auch immer die Zeit der personellen Umorientierung – so auch bei der Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV. ...

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...