Wild Roosters chancenlos gegen Dortmund

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne drei Stammspieler trat die 1b-Vertretung der Iserlohn Roosters am Donnerstag gegen den Aufstiegskandidaten EHC Dortmund in der Regionalliga NRW an und unterlag mit 0:5 (0:1, 0:4, 0:0). Für die Gäste liefen unter anderem die Ex-Roosters-Spieler Matthias Potthoff und Christian Franz auf. Ebenso der letztjährige 1b-Torschützenkönig Jiri Svejda. Potthoff verabschiedete sich allerding unrühmlich, nachdem er in der 29. Minute nach einem schweren Foul an Philipp Broze eine Spieldauerstrafe von Hauptschiedsrichter Lars Brüggemann kassierte.

Nach eher verhaltenem Beginn, waren die Gäste ab der fünften Minute klar tonangebend und kamen durch einen Konter zur Führung (6.). Danach stand das von Andreas Jenike gut gehütete Tor unter Dauerbeschuss. Die Sauerländer kämpften aufopferungsvoll und konnten bis zur Pause einen höheren Rückstand vermeiden. Doch das Drittel kostete viel Kraft. Im zweiten Durchgang geriet die Iserlohner 1b dann noch stärker unter Druck und kassierte bis zur 33. Minute vier weitere Treffer. Das zwischenzeitliche 0:4 fiel gar bei doppelter (!) Iserlohner Überzahl (31.). Im Schlussdurchgang tat sich dann nicht mehr viel. Der Tabellenführer aus Dortmund schaltete, in der Gewissheit des sicheren Sieges, einen Gang zurück und fuhr drei verdiente Punkte für das „Unternehmen Oberligaaufstieg“ ein.

Am Sonntag reist das Team von Waldemar Banaszak zum Neusser EV, dem aktuellen Tabellenvierten der Regionalliga NRW.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!