Wild Roosters belegen den dritten Platz

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine schwache Vorstellung zeigte die 1b-Vertretung der Iserlohn Roosters in ihrem letzten Pflichtspiel am Sonntagabend. Im Regionalliga-Pokal NRW unterlag der IEC dem ESV Bergisch Gladbach mit 4:5 (3:1, 1:2, 0:1, 0:1) nach Penaltyschießen.

Dabei sah es bereits im ersten Drittel nach einem klaren Sieg für die Waldstädter aus. Niebecker, Brozè und Bruch hatten bis zur zwölften Minute eine klare 3:0-Führung herausgeschossen. Doch die Gäste kamen noch kurz vor der ersten Pause bei doppelter Überzahl auf 3:1 heran. Daniel Niebecker erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 (22.) doch danach stellten die Sauerländer das Hockeyspielen ein und vielen vornehmlich durch Disziplinlosigkeiten auf. Wapnewski erhielt zehn Strafminuten nach einem rüden Check und Mark Polter konnte nach einem Faustschlag duschen gehen. Die Gäste wurden moralisch aufgebaut und glichen im Laufe der Partie aus. Nach dem 4:4 nach regulärer Spielzeit hatten die Gäste auch im anschließenden Penaltyschießen die Nase vorn und entführten zwei Punkte vom Seilersee. An der Tabellensituation änderte diese Niederlage allerdings nichts mehr. Die Iserlohner beendeten die diesjährige Regionalliga in der Pokalrunde mit dem dritten Platz hinter Hamm und Unna. Nun gilt die Konzentration bereits der Zusammenstellung des Kaders und den Vorbereitungen für die kommende Regionalliga-Saison.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!