Wild Boys gehen mit Sieg ins neue Jahr

Chemnitz heißt nun ERVChemnitz heißt nun ERV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wild Boys schließen das Jahr 2006 mit einem 12:6 (6:3, 6:2, 0:1)-Sieg über Rot-Weiß Bad Muskau erfolgreich ab. Dabei sah es bis Mitte des ersten Drittels gar nicht nach einem so deutlichen Sieg aus. Zwar begannen die Chemnitzer wie die Feuerwehr, doch den Gästen gelang ein ums andere Mal der Ausgleich. Mit diesem Sieg untermauerten die Chemnitzer ihren dritten Tabellenplatz in der Sachsenliga, aber die wirklich dicken Brocken kommen erst im Jahr 2007 auf die Chemnitzer zu.

Tore: 1:0 (0:30) Hrbek (Richter), 1:1 (8:46) Lacza (Kamarid, Kendzia/5-4), 2:1 (9:04) Hrbek (Richter)

2:2 (9:12) Kamarid (Kendzia), 3:2 (12:52) Weck,R. (Hrbek, Richter/5-4), 3:3 (13:37) Rost, 4:3 (14:03) Reichel (Nicolai,D.), 5:3 (14:21) Richter, 6:3 (16:55) Kossack (Nicolai,E., Köhler), 6:4 (22:07) Däsler (Dieser), 6:5 (24:43) Balko (5-4), 7:5 (26:46) Hrbek (Richter, Weck,R.), 8:5 (29:52) Hammer (Kossack, Köhler), 9:5 (33:59) Reichel (Hrbek/5-4), 10:5 (34:12) Hrbek (Nicolai,D.), 11:5 (34:31) Hrbek, 12:5 (38:55) Hammer (Hrbek/5-4), 12:6 (50:52) Panoscha (Lacza).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!