Wild Boys erfüllen Pflichtaufgabe

Die erste Saison als ERV Chemnitz 07 ist zu EndeDie erste Saison als ERV Chemnitz 07 ist zu Ende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERV Chemnitz gewann am späten Sonntagnachmittag das Vorbereitungsspiel beim EC Erkersreuth deutlich mit 11:2 (4:0, 4:1, 3:1). Zum ersten Mal für Chemnitz waren die Crimmitschauer Junioren Philipp Methner und Dustin Hered dabei, wobei Hered erst letzte Woche als weiterer Doppellizenzspieler zum Team stieß.

Es waren ganze 48 Sekunden gespielt, da gelang den Chemnitzern durch Alexander Zille das 1:0. Klare Vorteile auf Chemnitzer Seite ließen die Hausherren nur durch Konter gefährlich werden. Dennoch dauerte bis Mitte des ersten Drittelsm bevor das nächste Tor fallen sollte. Diesmal war es Jan Rutsatz der auf 2:0 erhöhte. Ein Doppelschlag von Kevin Geier sorgte für den 4:0-Pausenstand.

Das zweite Drittel begann mit dem ersten Treffer der Erkersreuther. Torschütze der Gastgeber war Ricky Kahlfuß. Besonders auffällig im Spiel der Chemnitzer war die Juniorenreihe, die ihre Schnelligkeitsvorteile zu nutzen wusste, ohne jedoch vor dem Tor den nötigen Erfolg zu haben. Zwischen der 28. und 36. Minute konnten die Chemnitzer den Zwischenstand durch Treffer von Christopher Schimming, Alexander Zille, David Nicolai und David Seidl auf 8:1 nach oben schrauben.

In der 46. Minute gelang Kevin Geier sein dritter Treffer im Spiel. In der Folge konnte sich der Erkersreuther Schlussmann jedoch mehrere Male auszeichnen. Vier Minuten vor Schluss machte es David Seidl zweistellig. Tore durch Michael Hohenberger für Erkersreuth und Dustin Hered besorgten den 11:2-Endstand.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!