Wild Boys bleiben ungeschlagen

Chemnitz heißt nun ERVChemnitz heißt nun ERV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch einen 10:4 (4:1, 3:2, 3:1)-Sieg gegen die Dresden Devils bleiben die Wild Boys Chemnitz als einziges Team der Sachsenliga ungeschlagen. Vor 325 Zuschauern gingen die Chemnitzer bereits in der zweiten Minute durch Marco Kanow in Führung. Doch anstatt gleich nachzulegen, hatte man zunächst Ladehemmung und so kamen die Gäste überraschend zum Ausgleich. Doch schon vor der Pause fiel mit dem 4:1 die Vorentscheidung. Chemnitz baute den Sieg kontinuierlich aus.

Tore: 1:0 (1:06) Kanow (Weck,C., Hrbek), 1:1 (7:29) Huster (Horn), 2:1 (9:58) Weck,C. (Nicolai,D.), 3:1 (11:58) Hrbek (Nicolai,D., Weck,C.), 4:1 (15:18) Hrbek (Reichel), 4:2 (25:56) Siebert (Kunz), 5:2 (29:37) Hammer (Hrbek), 6:2 (30:04) Hrbek (Reichel, Hammer), 6:3 (30:45) Huster (Horn), 7:3 (34:00) Hrbek (Weck,R. Hammer), 8:3 (44:06) Hrbek (3-5), 9:3 (45:25) Glaßmann (Hammer), 9:4 (50:29) Sindelar (Siebert), 10:4 (56:20) Weck,C. (Nicolai,D./5-4). Strafen: Chemnitz 18, Dresden 8.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!