Wieder nur Niederlagen

Rolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne NiederlageRolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne Niederlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Wochenenden und drei Spiele haben die Harsefeld Tigers hinter sich gebracht. Und wieder mussten sie erneut nur Niederlagen einstecken und haben damit den letzten Tabellenplatz in der Verbandsliga Nordost so gut wie in der Tasche. Im Heimspiel vor zwei Wochen waren die Wedemark Farmers zu Gast und fegten die Tigers vom Eis. Mit 2:10 (1:1, 0:6, 1:3) mussten sich die Harsefelder vor heimischen Publikum geschlagen geben. Einzig Maik Fitschen und Karsten Poweleit konnten das Netz der Gegner zum Vibrieren bringen.

Am Freitag, 9. März, ging es zum vorletzten Auswärtsspiel dieser Saison nach Bremen. Mit 7:3 (2:1, 4:0, 1:2) konnten sich die Hausherren behaupten. Wie schon in so vielen Spielen davor war es das zweite Drittel, das die Tigers rein gerissen hat. In der siebten Spielminute war es Benjamin Grabowski, der nach einer längeren Pause wieder dabei ist, der das erste Tor für sein Team erzielen konnte. Im dritten Spielabschnitt haben sich dann noch Jens Wolfram und Karsten Poweleit gegen den Torwart der Bremer durchsetzen können. Strafen gab es bei den Bremern deutlich mehr, nämlich 24 Minuten mussten sie die Strafbank drücken. Harsefeld hingegen nur zehnMinuten. Eineinhalb Minuten vor Ende der Partie bekam der Bremer EC einen Penalty, den der Spieler allerdings durch eine Parade von Goalie Tim Poppe nicht verwandeln konnte.

Am Sonntag, 11. März, folgte das letzte Auswärtsspiel für die Harsefeld Tigers. Es ging nach Salzgitter, die klarer Favorit dieser Partie waren. Und das stellten sie dann auch unter Beweis, denn mit 18:2 (6:1, 6:1, 6:0) schickten sie die Tigers nach Hause.

An diesem Wochenende ist eine Menge los in der Harsefelder Eissporthalle, denn am Samstag, 17. März, findet ab 8 Uhr der alljährliche MC Donald’s Cup statt. Da beweisen die kleinsten Eishockey-Cracks ihr Talent. Aus verschiedenen Vereinen treten die jüngsten Spieler gegeneinander in einem Turnier an. Bis etwa 14 Uhr läuft die Veranstaltung und jeder ist willkommen. Am Abend gehen die Harsefeld Tigers auf das Eis und müssen gegen die zuvor genannten Salzgitter Steelers antreten. Wie gewohnt ist um 19:30 Uhr erstes Bully Anpfiff der Partie. Und am Sonntag, 18. März, um 19:30 Uhr haben die Rolling Tigers ihr letztes Spiel dieser Landesliga-Saison. Diese haben sie mit Bravour gemeistert und werden am selben Abend noch mit dem Meisterpokal belohnt, denn den kann ihnen keiner mehr abnehmen. Der Eintritt ist frei.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!