Wieder einmal knapp vorbeiGSC Moers

Wieder einmal knapp vorbeiWieder einmal knapp vorbei
Lesedauer: ca. 1 Minute

Obwohl die Moerser aufgrund krankheits- und berufsbedingter Abwesenheit einiger Akteure sowie dem nahezu parallel laufenden Jugendspiel nur mit der Mindest-Antrittsstärke von neun Feldspielern und einem  Torwart auflaufen konnten, verkauften sie sich im ersten und letzten Drittel redlich. Am Ende stand aber eine knappe 1:2 (0:0, 0:2, 1.0)-Niederlage.

Einem 0:0 im Anfangsdrittel fehlte im Mitteldrittel die Konzentration, so dass die Gelb-Schwarzen zwei Gegentreffer der Gastgeber hinnehmen mussten. Von Trainer Marco Piwonski nochmals angetrieben, gestaltete sich das Schlussdrittel recht spannend. Insbesondere nachdem Kevin Laabs in der 49. Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:2 aus Sicht der Moerser markiert hatte. Allerdings reichte am Schluss die Kraft nicht mehr aus, um mit dem Mini-Kader das Spiel nochmal zu drehen und endlich den ersten Sieg  zu erzielen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!