Wieder eine derbe Packung

Fiasko am SaisonendeFiasko am Saisonende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wieder einmal mussten die Black Devils Niederrhein eine derbe Packung einstecken. Beim Tabellenführer Neusser EV unterlag der GSC Miers mit 2:21 (0:5, 1:5, 1:11). In den beiden Dritteln konnte der GSC im Rahmen seiner Möglichkeiten gut mithalten, verbuchte zudem viele Schüsse auf das gegnerische Tor. Im letzten Drittel fehlte den Moersern die Kraft, sodass allein in den letzten 20 Minuten elf Gegentore fielen. Lukas Mösgen erlitt bei einem Check einen Blackout und musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ab dem letzten Drittel pausieren. Durch mangelnde Ausdauer kommen unsinnige Fouls zustande, sodass sich Gerrit Ackers eine Zehn-Minuten-Strafe einhandelte. Aufgrund der Konditionsrückstände hat Trainer Oliver Jöbkes eine weitere Trainingseinheit angesetzt. Um die Köpfe wieder freizumachen sponsert Jöbkes seinem Team nach dem Spiel am Samstag ein Kabinenfest. Die beiden Tore erzielten Frank Kircher und Keven Schmitz.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!