Wieder ein herber Schlag

Rolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne NiederlageRolling Tigers bleiben zwei Spielzeiten ohne Niederlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 3:11 (0:2, 3:4, 0:5) gegen den Hamburger SV kassierten die Harsefeld Tigers wieder eine deutliche Niederlage in der Verbandsliga Nordost. Nach zweieinhalb Minuten musste Harsefelds Keeper Paul Brzenk das erste Mal hinter sich greifen. Im ersten Drittel hielten die Tigers noch gut mit und fingen sich nur noch ein weiteres Tor ein. Nach Beginn des zweiten Abschnitts schoss Christian Tuleweit nach 57 Sekunden den Anschlusstreffer. Daraus schöpften die Tigers Mut. Sie kassierten zwar nach zwei Minuten einen weiteren Treffer vom HSV, allerdings war es kurz darauf Christian Querin, der auf 2:3 verkürzte. Den Ausgleich schafften die Harsefeld Tigers in der 29. Spielminute, da war es Karsten Poweleit, der seinen ehemaligen Teamkollegen, Torwart Oliver Schmökel, bezwang. Doch danach brachen die Tigers ein, nur noch der HSV war erfolgreich. Im letzten Drittel schwanden die Kräfte der Tigers, so dass am Ende eine zweistellige Niederlage zu Buche stand. Die Harsefeld Tigers mussten sich von Torwart Philip Hein verabschieden, der zum Adendorfer EC wechselt. Das nächste Spiel der Harsefeld Tigers steigt am Samstag, 16. Dezember, um 19:30 Uhr zu Hause gegen die Crocodiles Hamburg.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!