Wichtiger Sieg gegen Dinslaken

Kantersieg gegen Herne - Aufstieg perfektKantersieg gegen Herne - Aufstieg perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen wichtigen Sieg im Kampf um das Erreichen der Endrunde gelang dem ESV Bergisch Gladbach beim 9:2 (6:1, 2:1, 1:0) gegen die Dinslakener Kobras. Bereits bis zur sechsten Minute erzielten die Realstars vier Treffer, durch Klauck, Rosewe, Derichs und Zeh. Da nutzte auch die Auszeit der Kobras bei 4:15 Minuten nichts. Zwar kamen die Kobras zu Chancen, aber der wieder mal bärenstarke Marco Ohmann entschärfte alles, was auf sein Tor kam. Bis zur 14. Minute: Gegen den Treffer von Daniel Pleger war er machtlos. Genau eine Minute später stellte Christoffer Zeh den alten Abstand wieder her. Weitere 19 Sekunden später setzte Sascha Derichs noch einen drauf. In Anbetracht der Tatsache, dass man 20 Stunden später wieder auflaufen muss, schalteten die Realstars einen Gang zurück, kontrollierten aber jederzeit das Spiel. Ingo Angermann erzielte das 7:1, und Lutz Klauck konnte nach einer starken Einzelleistung von Daniel Pering mit dem 8:2 den alten Abstand wieder herstellen. Jakobowski hatte zwischenzeitlich den zweiten Kobrastreffer erzielt. Im letzten Drittel das gleiche Bild wie im zweiten. Die Realstars kontrollierten das Spiel und ließen so gut wie nichts zu. Den Schlusspunkt setzte dann Nico Rosewe mit dem hochverdienten 9:2.