Western Ontario Mustangs zu Gast in Dinslaken

Lesedauer: ca. 1 Minute

Getreu dem Motto „Das Beste zum Schluss“ haben die Verantwortlichen des EC Dinslakener Kobras zum Jahresende ein Freundschaftsspiel der besonderen Sorte auf die Beine gestellt. Am Sonntag, 30. Dezember, trifft die Mannschaft von Trainer Alexander Jacobs auf die Western Ontario Mustangs aus dem Mutterland des Eishockeys.

Das Universitätsteam um Headcoach Clarke Singer startet bereits am 27. Dezember in Toronto und wird einen Tag später in Dinslaken eintreffen. Die Mustangs, die ausschließlich aus Studenten, die sich für eine Laufbahn diesseits des großen Teichs empfehlen wollen, bestehen, werden drei Nächte in Dinslaken verbringen und unter anderem die Städte Köln und Amsterdam besuchen.

Am letzten Tag kommt es dann zum Showdown, wenn das kanadische Team mit den Kobras die Schläger kreuzen wird. Das letzte Eröffnungsbully in diesem Jahr wird um 19 Uhr stattfinden.

Großen Respekt hat Trainer Alexander Jacobs vor dem ungewöhnlichen Gegner. Nach einem kurzen Blick auf die Kaderlisten in Deutschland, weiß man auch warum. Etliche Spieler, die vor kurzem Teil dieser Talentschmiede waren, spielen in Deutschland mittlerweile höherklassig. So gehört zum Beispiel Matt Dzieduszycki von den Hannover Scorpions zu den erfolgreichsten Ausländern in der DEL, der höchsten deutschen Liga.

Weitere Spiele der Western Ontario Mustangs in Deutschland:

Montag, 31. Dezember, 19 Uhr: ESC Halle 04 – Mustangs

Mittwoch, 2. Januar, 19:30 Uhr: EHV Schönheide – Mustangs

Freitag, 4. Januar, 19 Uhr: Harzer Wölfe – Mustangs

Samstag, 5. Januar: RSC Darmstadt – Mustangs

Sonntag, 6. Januar, 17:45 Uhr: Rote Teufel Bad Nauheim – Mustangs

Jetzt die Hockeyweb-App laden!