Weiterer Kontigentspieler für die Blue Lions

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Blue Lions Leipzig haben vor der den beiden Topspielen am Freitag um 20 Uhr zu Hause um am Sonntag um 19 Uhr auswärts gegen den Rostocker EC noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom EHC Freiburg wechselt der 23-jährige finnische Stürmer Max Kenig an die Pleiße. Da Kenig wie der erst kürzlich verpflichtete Roman Nesrsta einen Ausländerplatz belegt, wird einer der mittlerweile vier Kontigentspieler (neben Kenig und Nesrsta noch Hofverberg und Pospisil) die Spiele der Lions ab sofort von der Tribüne aus verfolgen müssen. Wer das sein wird, wird zum einen von möglichen Verletzungen abhängig sein, sowie natürlich auch von der Stärke des jeweiligen Gegners. Gegen Rostock wird es vermutlich Roman Nesrsta treffen, dem es zur Zeit noch ein wenig schwer fällt, sich an die Härte der Liga zu gewöhnen. (Quelle: www.eishockey-leipzig.de)

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...