Wedemark Farmers erster Punktspielgegner am Wurmberg

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegen die Wedemark Farmers feiern die Harzer Wölfe am Freitag, 19. Oktober, ihre Heimspielpremiere in der Regionalliga Nordost 2007/08. Bereits am Sonntag zuvor starten die Wölfe bei den Grizzly Adams in Wolfsburg ihr Pflichtprogramm. Dies ergab die Termintagung am heutigen Samstag in Lüneburg.

In einer Einfachrunde ermitteln die nach dem Rückzug der Bremen Pirates acht verbliebenen Nordvereine bis zum 6. Januar 2008 ihre fünf Teilnehmer für die anschließende Meisterrunde, an der dann auch die besten fünf Teams aus der Ost-Staffel teilnehmen. Wahrscheinlich wird der Meister anschließend in Play-off-Spielen der besten vier Mannschaften der Meisterrunde ermittelt. Hierüber wird verbindlich jedoch erst Anfang Januar entschieden. „Dieser Modus sichert uns mindestens 16, vielleicht bis zu 20 Heimspiele. Das ist das Maximum, was unter den anwesenden Clubs zu vereinbaren war“, resümierte ein sichtlich erleichterter Wölfe-Vize-Präsident Richard J. Flohr. „Letztlich werden wir mit den vielen bereits vereinbarten Testspielen und Privatturnieren etwa genausoviele Spiele wie in der vergangenen Saison am Wurmberg sehen“, zeigte sich auch der für Finanzen verantwortliche Vize-Präsident, Harald Küster-Baumann, zufrieden.

Vereinbart wurden am Rande der Tagung auch drei Turnierwochenenden mit den Berliner Preussen. Es ist geplant, hierzu Clubs aus anderen Landesverbänden und gegebenenfalls auch einen ausländischen Teilnehmer einzuladen. Das erste Privatturnier ist für den 5. bis 7. Oktober in der Berliner Deutschlandhalle geplant.

Der schon reiche Testspielkalender der Wölfe wurde zudem um zwei Partien gegen die Namensvetter aus Schönheide erweitert: Am 30. September kommt es zum Kräftemessen im Erzgebirge, während das Wolfsduell am 12. Oktober unter dem heimischen Wurmberg ausgetragen wird.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!