Von 0 auf 1 in 60 Minuten

Towers gewinnen erstes AuswärtsspielTowers gewinnen erstes Auswärtsspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 5:1 (3:1, 1:0, 1:0)-Sieg über die Salzgitter Icefighters haben sich die Pferdeturm Towers nach dem Eröffnungsspiel an die Spitze der Regionalliga Nord gesetzt. Allerdings haben die übrigen Teams auch noch nicht ins Geschehen eingegriffen.

Nach drei Minuten gerieten die Hannoveraner zwar in Rückstand, doch nur 24 Sekunden später glich Knauf aus, ehe Weller die Towers mit einem Unterzahltor in Führung brachte. Per Schlagschuss von der blauen Linie machte Verteidiger Pohl den Zwei-Tore-Vorsprung zur ersten Pause in Überzahl perfekt (16.). Im Mittelabschnitt legten die Gäste ihre anfängliche Nervosität ab und kamen besser ins Spiel, ohne aber Miskovic im Kasten der Pferdeturm Towers ernsthaft in Gefahr zu bringen. In Spielminute 34 erhöhten Lemmer auf 4:1. Zuvor jedoch noch eine nicht so schöne Szene, als Linesman Meyer während des Spielgeschehens einen Schläger ins Gesicht bekam und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurde. Zu Beginn der letzten 20 Minuten sprang Schiedsrichter Apel für den verletzten Meyer ein, so dass die Partie regulär mit drei Unparteiischen weitergeführt werden konnte. Auch hier waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft und ließen hinten nichts mehr anbrennen. In der 48. Spielminute machte Albers mit dem 5:1 den Sack zu.

Tore: 0:1 (3:38) A. Kiene (Gapinski), 1:1 (04:03) Knauf (Krondak), 2:1 (08:17) Weller (4-5), 3:1 (15:05) Pohl (Robin Ringe, Gräser/5-4), 4:1 (33:58) Lemmer (Spors/5-4), 5:1 (47:04) Albers (Robin Ringe, Tippl). Strafen: Hannover 20, Salzgitter 26.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!