Vierter Sieg in Folge für die Wild Roosters

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch den 6:2 (1:2, 2:0, 3:0)-Sieg beim ESV Bergisch Gladbach eroberte der Iserlohner EC 1b den begehrten Platz sechs in der Regionalliga NRW wieder zurück, nachdem sie am Freitag spielfrei waren und Dortmund vorübergehend an ihnen vorbeizog. Gegen den Tabellenvorletzten machte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Pokorny im ersten Drittel allerdings immer wieder durch Strafzeiten das Leben selber schwer. Nachdem Robert Simon bereits in der zweiten Minute frei vor dem Tor stehend zum 0:1 einklinkte, nachdem er Gladbachs Keeper schön austanzte, sah sich das Team im Anschluss immer wieder in Unterzahl agierend. Als dann mit Schnieder und Niebecker gleich zwei Roosters auf der Strafbank weilten fiel der Ausgleich (10.). Eine erneute Unterzahl nutzten die Gastgeber zur 2:1-Führung als Iserlohns Keeper Kutschelis die Sicht versperrt war (12.). Im Anschluss vergaben die heimischen Kufencracks gleich reihenweise hochprozentige Torchancen.

Auch im zweiten Drittel fuhren die Gäste einen Angriff nach dem anderen und es dauerte bis zur 37. Minute, ehe das Gästeteam jubeln durfte. Einen Abpraller von der Bande nach Bresack-Schlagschuss klinkte Jens Esche zum Ausgleich ein. Und nur eine Minute später folgte eine nahezu identische Situation: Simon passt auf Bresack, der zieht ab und den Abpraller verwandelte diesmal Pierre Kracht. Im Schlussabschnitt dominierten die Gäste vom Seilersee weiter. Krachts Doppelschlag und ein Treffer von Schnieder besiegelten den 6:2-Erfolg auf fremdem Eis.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!