Viele Ausfälle in Moers

Viele Ausfälle in MoersViele Ausfälle in Moers
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit nur drei gelernten Verteidigern und einem Kader von 13 bzw. 11 Spielern zzgl. jeweils zwei Torhütern musste Trainer Marco Piwonski beim Saison-Auftakt in Moers gegen den EV Duisburg 1b bzw. dem gestrigen Auswärtsspiel in Neuss auskommen. Gelang am Samstag gegen Duisburg nach kämpferischer Leistung, aber nur statistischer Überlegung hinsichtlich des Torschuss-Verhältnisses noch ein 1:1-Unentschieden, unterlagen die Black Tigers dem sehr starken Gegner Neuss mehr deutlich mit 2:10. Verloren wurde das Spiel allerdings bereits im ersten Drittel. Die zwangsweise neu formierten Abwehrreihen, überwiegend aus Stürmern bestückt, waren dem Druck im ersten Drittel in keinster Weise gewachsen und mussten insgesamt sechs Gegentreffer hinnehmen. Den einzigen Treffer der Black Tigers erzielte im ersten Drittel Dennis Lesage.

In der Drittelpause von Trainer Marco Piwonski wieder aufgerichtet, bäumte sich das ganze Team vom Torwart bis zum Stürmer auf und machte im Mitteldrittel nunmehr selbst auch Druck auf das gegnerische Tor. Verdient kamen die Black Tigers auch prompt in der 29. Spielminute zum 2:6-Anschlusstreffer durch Patrick Fontaine. Neuss erhöhte den Druck und konnte nach einem Bilderbuch-Angriff in der 31. Spielminute auf 7:2 erhöhen. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand zum letzten Drittel. Obwohl die Moerser Mannschaft auch im letzten Drittel nochmal alle Kraft aufbot und noch zu etlichen Torchancen kam, konnte die Niederlage bei drei weiteren Gegentreffern im letzten Drittel nicht mehr abgewendet werden. In der letzten Minute musste dann sogar noch ein weiterer Spieler in die Verletztenliste mitaufgenommen werden. Bei Patrick Fontaine besteht der Verdacht auf Bruch des Ringfingers an der rechten Hand. Trotz der deutlichen Niederlage und unter Berücksichtigung des ausfallbedingten Rumpfkaders konnte Trainer Marco Piwonski dennoch positives Mitnehmen. Die Mannschaft hat ab dem zweiten Drittel Moral und Kampfgeist gezeigt und das trotz der spielerischen und zahlenmäßigen Überlegenheit der Neusser an diesem Abend. Abzuwarten bleibt, wer sich von den verletzten Spielern der Black Tigers unter der Woche zurückmeldet und am nächsten Wochenende beim Rückspiel gegen Neuss in Moers wieder einsatzfähig ist.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!