Viel Spaß beim Jubiläumsspiel

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Anlass der großen Jubiläumsfeier des EHC Troisdorf Dynamite standen sich vergangenen Samstag die erste Mannschaft der Dynamite und die Silberrücken gegenüber. Bei dem Spiel über verkürzte dreimal 15 Minuten hatten alle Beteiligten viel Spaß auf und abseits des Eises, das Endergebnis mit 15:3 für die Regionalliga Mannschaft war dabei zweitrangig. Erwähnenswert ist hierbei das Debüt von Stürmer Kai Kühlem im Tor und dem ersten Tor seines Bruders Tim, der als Feldspieler auflief. Dieser Positionentausch wird aber eine Ausnahme bleiben.

Beim handelte es sich um die Silberrücken All Stars, die sich aus der Silberrücken-Mannschaft (HEC-Traditionsteam), verstärkt durch viele ehemaliger Spieler des EHC Troisdorf und des Hennefer EC zusammensetzte. Dadurch bekamen die Zuschauer viele alte und sehr bekannte Gesichter aus den vergangenen und sehr bewegten 25 Jahren des Eishockeys in unserer Region noch einmal zu Gesicht.

Für die erste Mannschaft des EHC Troisdorf geht es am kommenden Freitag nach einem Ligaspielfreien Wochenende gegen die 1b-Vertretung der Iserlohn Roosters. Eben jene Iserlohner sorgten vor zwei Wochen für eine empfindliche Heimpleite der Dynamite, die so nicht eingeplant war.

Am Eishockey untypischen Montag geht es dann für das Team von Trainer Bernd Deske zum verspäteten Abschluss des anstehenden Doppelspieltags gegen die Zweitvertretung des Herner EV. Spielstätte ist die Eisarena am Gysenberg und der Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Personell kann Bernd Deske auf „Rückkehrer“ Maximilian Witting bauen, der sich nach seinem Auslandssemester fit präsentiert und seinem ersten Einsatz in dieser Saison entgegen fiebert. Dagegen werden in Iserlohn am Freitag Sascha Schmitz und Christoph Jahns fehlen. Während Sascha Schmitz aus beruflichen Gründen absagen muss, laboriert Verteidiger Christoph Jahns an einer Bänderdehnung im Knie, die er sich ohne Einwirkung des Gegners beim Heimspiel gegen Iserlohn zugezogen hat und aller Voraussicht nach auch sein Mitwirken gegen Herne noch verhindern wird.

Wie die Verantwortlichen der Troisdorf Dynamite Anfang der Woche bekannt gaben, gehen die Dynamite und die Spieler Julian Cammann und Kevin Frommont ab sofort getrennte Wege.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!