Verdientes 7:4 für Essen

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem verdienten 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) gegen die Dinslakener Kobras gewannen die Moskitos Essen ihr erstes Heimspiel in der Regionalliga West. Die Essener bestimmten und dominierten den größten Teil. Bereits nach 24 Sekunden führten die Hausherren. Bereits die nächste Chance brachte das 2:0 durch einen Bauerntrick. Auch die erste Gästechance führte zu einem Treffer. Kurz darauf waren wieder die Moskitos mit dem 3:1 am Zug. Alles sah nach einer klaren Sache für die Hausherren aus, doch mit ihren Chancen zwei und drei glichen die Kobras aus. Pierre Klein wurde regelrecht dazu eingeladen. Auch im zweiten Drittel war Essen optisch überlegen. So war das 4:3 nur eine Frage der Zeit. Doch erneut glichen die Gäste aus. Kobra-Kapitän Daniel Pleger fälschte einen Schuss unhaltbar ab. Vier Tore aus fünf Chancen: Effektiver konnten die Gäste ihr Spiel kaum bestreiten. Die Moskitos hatten ihrerseits reichlich Torchancen, heraus kam aber außer dem Treffer von David Inman in der 31. Minute nichts. Auch im letzten Drittel erspielten sich die Moskitos Chance um Chance. Frank Petrozza stellte mit dem 6:4 die Weichen endgültig auf Sieg. „Es ist gut, das erste Spiel gewonnen zu haben, aber wir haben heute gesehen, dass wir gegen jeden Gegner jederzeit hundert Prozent geben müssen. Zwischendurch waren wir nicht konzentriert genug. Unsere Chancenauswertung war auch nicht so gut. Wir müssen noch weiter hart arbeiten“, so der zweifache Torschütze Frank Petrozza.

Tore: 1:0 (0:24) Petrozza, 2:0 (2:21) Brinkmann, 2:1 (4:37) Baron, 3:1 (8:12) Kohmann, 3:2 (15:46) Klein, 3:3 (18:38) Klein, 4:3 (22:30) Hendle, 4:4 (26:50) Pleger, 5:4 (30:49) Inman, 6:4 (40:59) Petrozza, 7:4 (49:01) Schulz. Strafen: Essen 14, Dinslaken 12. Zuschauer: 871.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!