Verdienter Arbeitssieg in Nordhorn

Kantersieg gegen Herne - Aufstieg perfektKantersieg gegen Herne - Aufstieg perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem guten Auftakt gegen Mitfavorit Neuwied fuhren die Realstars des ESV Bergisch Gladbach am Sonntag mit viel Selbstvertrauen nach Nordhorn und gewannen das Verbandsligaspiel mit 5:1. Vor gut 200 Zuschauern zeigte der ESV sofort, wer Herr im fremden Haus ist, und war von der ersten Minute an überlegen. Die Gastgeber kamen lediglich zu einigen Kontern. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe Christoffer Zeh die verdiente Führung für die Realstars erzielen konnte. Genau 77 Sekunden später erzielte Lutz Klauck das 0:2. Kurz danach gaben die Schiedsrichter einen Penalty für die Gastgeber, den aber Goalie Sandro Kerrutt entschärfte. Die Drittel zwei und drei verliefen ähnlich wie der erste Abschnitt. Die Gladbacher fuhren viele Angriffe, aber der Kasten war wie vernagelt. Dies lag aber in erster Linie am Nordhorner Goalie Marek Hanisz, der überragend hielt, dazu kam dann noch Pech. Dann aber doch der Treffer von Christoffer Zeh in der 36. Minute zum 3:0. Lutz Klauck und Jacek Wronecki machten dann in der 55. und 58. Minute, bei einem Gegentreffer von Lesage (46.) den Sack zu.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!