Unterschiedliche Leistungen der Realstars

Kantersieg gegen Herne - Aufstieg perfektKantersieg gegen Herne - Aufstieg perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei weitere Siege feiterte der ESV Bergisch Gladbach am Wochenende in der Vorbereitung. Dennoch zeigte das Strauch-Team zwei Gesichter, was vielleicht auch an der Spielweise der Gegner lag. Dem 6:2 beim Grefrather EC folgte ein 11:0 gegen den EHC Krefeld.

Beim Spiel in Grefrath passte man sich der Spielweise der Nierspanther an, die langsam und destruktiv spielten. Grefrath stand nur hinten drin und lauerte auf Konter, brachte im Spiel kaum einen konstruktiven eigenen Angriff zustande. Aber der erste Konter saß schon nach 16 Sekunden. Lange brauchten die Realstars, um in der 14. Minute durch Jerome Franzen den Ausgleich zu erzielen. Genau 27 Sekunden dauerte es, bis der nächste Konter der Realstars saß. In der 18. Minute gelang Tim Krahforst der erneute Ausgleich. Im zweiten Drittel erhöhten Angermann, Wichterich und Rosewe auf 5:2. Im Schlussabschnitt legte Tim Krahforst das 6:2 nach.

Genau 24 Stunden später spielte Bergisch Gladbach stärker. Die Tore erzielten Krahforst, Möltgen (je 3), Blumentritt, Zeh, Dunlop, Klein und Funk.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!