Unterschiedliche Aufgaben für die Aliens

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Ratinger Ice Aliens haben am kommenden Wochenende zwei unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen. Am Freitag empfangen sie die Troisdorf Dynamites (20 Uhr), am Sonntag geht es zum Tabellenzweiten nach Essen.

Die Troisdorfer rangieren derzeit auf Platz zehn und sind somit Außenseiter. Dennoch sollte das Team von Trainer Bernd Arnold nicht unterschätzt werden. Der Saisonstart verlief aufgrund zahlreicher Verletzungssorgen mehr als problematisch. Jetzt arbeiten die Dynamites daran, den Tabellenkeller zu verlassen. In diesem jungen Team sind Routiniers wie Christoph Jahns in der Verteidigung die Ausnahme.

Schwierig wird die Aufgabe in Essen sein, wo Uli Egen für Juris Kruminsch an der Bande steht. Wie bereits vor der Saison prognostiziert, liefern sich die Essener mit Duisburg ein heißes Duell um die Tabellenspitze. Vor zwei Wochen zog das Team von der Wedau vorbei und verdrängte die Essener auf Platz zwei. Die Essener treten mit zahlreichen Routiniers und oberligareifen Cracks an. Frank Petrozza, André Grein und Antti-Jussi Miettinen sind nur drei Beispiele für herausragende Stürmer, die in der bisherigen Saison bereits 60 Tore erzielten.

Wie die Mannschaft von Alexander Jacobs am Wochenende aussehen wird, kann erst am Freitag entschieden werden. „Wir haben in dieser Woche zahlreiche Ausfälle wegen kleinerer Verletzungen und Krankheiten gehabt. Es gibt viele Fragezeichen“, so der Coach.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!