Unnötig spannend

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Unnötig spannend betrieben die Moskitos Essen ihre erfolgreiche Testspiel-Revanche gegen Lippe-Hockey Hamm. Damit war der erste Sieg mit 5:4 gegen die Westfalen eingefahren. Lange Zeit hatten die Stechmücken ihren Gegner weit sicherer im Griff, als es das Ergebnis aussagt, doch die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.

Bereits in der vierten Minute hieß es vor rund 400 Zuschauern 1:0 durch Christian Kohmann. Vier Minuten später legte Marc Höveler nach und Christian Nieberle erhöhte in der neunten Minute bereits auf 3:0. Danach vergaben die Hausherren gleich reihenweise gut herausgespielte Chancen. Im zweiten Abschnitt stellte Trainer Juris Kruminsch die Reihen um; jetzt kam reichlich Sand ins Getriebe. Die besseren Chancen hatten trotzdem die Gastgeber. Diese geizten aber weiter mit Treffern. Dagegen kamen die Gäste in der 36. Minute durch ein Powerplaytor von Kirk Golden zu ihrem ersten Treffer. Matthias Bräunig verkürzte gleich zu Drittelbeginn auf 3:2. Ganze zehn Sekunden danach hieß es 4:2 durch Antti-Jussi Miettinen. Das Essener Team hatte die Young Stars jetzt im Griff. Andre Grein erhöhte in der 52. Minute auf 5:2, aber die Torausbeute bei der Chancenanzahl war weiterhin zu dürftig. Als man sich auf den Rängen mit dem möglichen Endstand bereits anfreunden wollte, wurde es doch noch einmal spannend. Zunächst lief Tim Pietzko in Unterzahl alleine auf Goalie Michael Gundlach zu und traf zum 5:3 in der 58.Minute; nur eine Minute später verkürzte Christoph Feske auf 5:4. Hamms Coach Andreas Pokorny nahm den Torwart für einen Feldspieler vom Eis, doch Torwart Michael Gundlach hielt mit zwei Paraden in den Schlusssekunden den Sieg fest.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!