Unglücklicher Punktverlust gegen Wiehl

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim zweiten Aufeinandertreffen mit dem TuS Wiehl gingen die Ratinger Ice Aliens im Verbandsliga-Pokal nach Penaltyschießen mit 4:3 als Sieger vom Eis. Wiehl präsentierte sich mit einer ganz anderen Einstellung als in Ratingen, wo die Penguins man mit 2:6 chancenlos nach Hause geschickt wurde.

Von der ersten Minute an spielte Wiehl aggressiv und war anfänglich mit dem Zerstören des Spiels zufrieden.

Ratingen konnte trotz der Überzahlspiele im ersten Drittel kein Kapital aus der Situation schlagen. Dazu scheiterte Pascal Rumpler bei einem Penalty. Im Mitteldrittel ging es dann nach einem Tor von Felix Kolewe und zwei Treffern von Andre Wilmshöfer mit 0:3 in die Pause. Statt im letzten Drittel die 3:0-Führung zu verteidigen, ließ man Wiehl durch unnötige Fehler ins Spiel zurückkommen. Nach dem 3:3 ging es ins Penaltyschießen, das die Aliens für sich entschieden.