Unglückliche Niederlage

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag unterlag der Königsborner JEC mit 3:5 (1:4, 1:0, 1:1) gegen den EHC Troisdorf. Das Spiel begann dabei zu Gunsten der Gäste. In der sechsten Spielminute erzielte der Troisdorfer Top-Skorer Slawomir Kiedewicz das 0:1 für Troisdorf. Jedoch hielt Königsborn mit aller Macht dagegen und konnte in der zehnten Minute durch Sebastian Schulte den Ausgleich erzielen. Nun war Königsborn wieder im Spiel. In der Folgezeit jedoch haderten die Gastgeber mit den Unparteiischen. So ging Troisdorf mit einer 4:1-Führung in die erste Pause.

Der KJEC kam trotz des Rückstandes motiviert aus der Kabine und erspielte sich nun beste Tormöglichkeiten. In der 32. Minute gelang es dem KJEC schließlich durch einen Treffer von Tim Linke in 5:3-Überzahl, wieder auf 2:4 anzuschließen. Auch im letzten Drittel waren die Bulldogs die spielbestimmende Mannschaft. In der 50. Minute, Königsborn spielte abermals in Unterzahl, konnte Borislav Blagoev im eigenen Drittel den Puck erkämpfen und auf den frei an der Mittellinie stehenden Boris Gnoyevykh passen. Das Break wurde verwandelt und es hieß nur noch 3:4. Doch in einer – umstrittenen – Überzahl gelang den Gästen der Siegtreffer.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!