Unglaublich: IEC 1b holt Punkt in Herne

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was noch keinem Team in dieser Saison geglückt ist, schafften die Wild Roosters aus Iserlohn am Dienstagabend in Herne. Sie erkämpften sich nach einer hervorragenden Leistung einen verdienten Punkt gegen den bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter der Regionalliga NRW und machten damit ihre Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Oberliga perfekt. Erst nach Penaltyschießen gewann die Herner EG gegen 1b-Mannschaft des Iserlohner EC mit 4:3 (1:1, 1:2, 1:0, 1:0).

Vor knapp 800 Zuschauern war es Pierre Kracht, der seine Blau-Weißen zum ersten Mal jubeln ließ und Iserlohn mit 1:0 in Front schoss (13.). Doch die Freude bei den Sauerländer wahrte nur zwei Minuten. Dann stand Milan Vanek goldrichtig und glich aus (15.). Im zweiten Durchgang wollten die Herner dann zeigen, wer der Herr im Hause ist, und gingen bereits nach 56 Sekunden durch McNevan in Führung. Iserlohn steckte nicht auf und wollte unbedingt einen Punkt aus Herne entführen. Durch einen Doppelschlag binnen zwei Minuten gingen sie dann sogar durch Kapitän Engelmann (25.) und durch einen weiteren Treffer von Pierre Kracht (26.) mit 3:2 in Front. Der gute Iserlohner Keeper Kutschelis hielt seine Mannschaft danach immer wieder im Rennen und so dauerte es bis zur 58. Minute bis Herne den Ausgleich durch den Ex-Iserlohner Mark Jablonski schaffte. Im Penaltyschießen war dann aber zum fünften mal in dieser Saison für die Iserlohner nichts mehr zu holen.

Am Freitag, 29. Dezember, findet das letzte Heimspiel der Vorrunde am Seilersee statt. Gegner ist der EHC Dortmund. Das erste Bully findet um 19.45 Uhr statt.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!