Ungefährdeter Sieg in Troisdorf

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen ungefährdeten Sieg fuhren die Dinslaken Kobras am Sonntagabend in Troisdorf ein. Mit 9:3 (3:1, 2:1, 4:1) behielten die Kobras im Rheinland die Oberhand. In einem rasanten, schnellen ersten Drittel gingen die Gastgeber bereits in der dritten Spielminute trotz Unterzahl mit 1:0 in Führung. Unbeeindruckt drängten die Kobras den Hausherren ihr Spiel auf und wurden durch zwei Tore durch Daniel Eul und Christian Schlesiger belohnt. Troisdorf wusste aber immer mit blitzartigen Gegenstößen das von Markus Felkel gehütete Tor in Verlegenheit zu bringen. Kurz vor der Drittelpause war es dann Henri Marcoux, der den Torwart der Heimmannschaft ausspielte und die Scheibe zum 3:1 einnetzte.

Zu Beginn des zweiten Drittels erhöht Christian Schlesiger auf 4:1, ehe Troisdorf drei Minuten später wieder den Anschluss herstellte. Das Spiel plätscherte nun so vor sich hin und es schien, als ob sich beide Teams eine Auszeit gönnen wollten. In der 39. Minute war es Daniel Eul, der einen Schlagschuss von Marco Piwonski aus spitzem Winkel ins obere linke Eck verwandelte. Troisdorf wollte sich mit der Niederlage wohl noch nicht abfinden und versuchte im letzten Abschnitt noch mal alles. Ein ums andere Mal geriet die Abwehr der Kobras ins Schwimmen, als Troisdorf ausgerechnet wieder in Unterzahl zum 3:5-Anschlusstreffer kam. Doch damit hatten die Rheinländer ihr Pulver auch schon verschossen. Es spielten nur noch die Kobras, die in der Folgezeit mit vier weiteren Toren die mitgereisten Fans jubeln ließen. hen Anweisungen, mit seiner Mannschaft hoch zufrieden.

Tore: 1:0 (2:48) K.Kühlem (Deske/4:5), 1:1 (8:03) Eul (Bergstermann, Piwonski), 1:2 (10:10) Schlesiger (Wunsch, Marcoux), 1:3 (16:07) Marcoux (Picklyk), 1:4 (23:17) Schlesiger (Oesterreich, Kalisch), 2:4 (26:14) Sülzner (Kiedewicz), 2:5 (28:25) Eul (Piwonski), 3:5 (43:28) K.Kühlem (4:5), 3:6 (46:34) Schlesiger (Marcoux, Oesterreich/4:5), 3:7 (51:52) Eul (Marcoux, Stetch) , 3:8 (55:18) Picklyk (Marcoux, Wilken/4:5), 3:9 (57:45) Stetch (Marcoux/5:4). Strafen: Troisdorf 14, Dinslaken 8. Zuschauer: 128.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!