Ungefährdeter Eintracht-SiegEintracht Frankfurt

Ungefährdeter Eintracht-SiegUngefährdeter Eintracht-Sieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Obwohl die SGE auf etliche Stammspieler verzichten musste, war schnell klar, wer Herr im Haus ist, es dauerte aber immerhin bis zur zwölften Minute, ehe Kevin Müller und Stefan Schubert durch einen Doppelschlag die ersten beiden Tore schossen. Noch im ersten Abschnitt erhöhte erneut Müller auf 3:0, im zweiten Drittel waren es dann Schlicht und wieder Müller, die das Ergebnis auf 5:0 hochschraubten. Im Schlussdrittel kassierte Maurice Szczutowski fünf Minuten plus Spieldauer, Limburg konnte zwar auf 2:5 verkürzen, die Eintracht ließ sich aber nicht nervös machen und schoss durch Unger, V. Leip und Müller mit seinem vierten Treffer des Abends drei weitere Tore. Mit den RT Bad Nauheim 1b wartet am kommenden Sonntag (17.30 Uhr in Bad Nauheim) der nächste Prüfstein auf die SGE, die Oberligareserve dürfte ein anderes Kaliber darstellen als die Rockets, die der Eintracht am Samstag nicht wirklich gefährlich werden konnten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!