Unerwartet deutlicher Sieg zum Auftakt in Dresden

Wild Boys siegen bei GeneralprobeWild Boys siegen bei Generalprobe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Etwa 40 Fans wollten sich den ersten Auftritt der Wild Boys Chemnitz in der Saison 2009/10 nicht entgehen lassen und haben ihre Fahrt nach Dresden nicht bereut. Auch wenn die Chemnitzer erst diese Woche aufs Eis gehen und viele neue Spieler im Kader stehen, so konnte sich die erste Partie doch mehr als sehen lassen.

Dabei stand am Ende ein 8:3 (4:1, 2:0, 2:2)-Sieg der Wild Boys gegen den Sachsenligisten ESC Dresden zu Buche. Den Grundstein für diesen Sieg legten die Chemnitzer bereits im ersten Drittel. Sie dominierten die Partie und führten nach 20 Minuten völlig verdient mit 4:1. Der Beginn des zweiten Drittels ließ dann eine ganze Weile auf sich warten, da die Zeitnahme in der Arena versagte. Als es dann endlich weiter ging, versäumten die Chemnitzer mehr aus ihren Chancen zu machen. Dennoch trafen sie zweimal ins Dresdner Gehäuse und erhöhten so auf 6:1. Im Schlussabschnitt merkte man den Chemnitzern dann doch die fehlende Spielpraxis an, sodass die Gastgeber ihre Treffer zwei und drei erzielen konnten. Dabei fiel der zweite Treffer in die Abteilung Kurioses. Ein Flatterpuck sprang vor Jan Letzsch, der ab der 30. Minute für Tim Schnelle im Kasten stand, auf und ließ den Chemnitzer Keeper ganz alt aussehen. Doch sowohl Letzsch als auch alle anderen im Stadion sahen es mit einem Lächeln. Aber auch die Chemnitzer trafen in den letzten 20 Minuten noch zwei Mal und das Spiel endete mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg der Wild Boys.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!