Überzeugender 5:2-Sieg in Nordhorn

Daniel Henze verstärkt KrefeldDaniel Henze verstärkt Krefeld
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor rund 220 Zuschauern konnten die Krefelder Preussen auch das Verbandsliga-Rückspiel in Nordhorn für sich gewinnen. Mit einem Minikader von elf Feldspielern (darunter drei Verteidiger) und zwei Torhütern angereist, siege der SC Krefeld bei den Bullydogs mit 5:2.

In der sechsten Minute bediente Patrich Büren Jannick Joosten, der alleine auf den Nordhorner Keeper Maik Holzke zulief und eiskalt die 1:0-Führung erzielte. Exakt 61 Sekunden später klingelte es schon wieder im Kasten der Gastgeber; diesmal war es Matthias Holzki, der zum 2:0 einnetzte. Die Bullydogs Nordhorn waren aber keineswegs durch diese beiden Tore eingeschüchtert und ließen nur 41 Sekunden später den Anschlusstreffer folgen. Sascha Schophuis legte zurück an die blaue Linie, und Christopher Hillen traf mit einem Schlagschuss unhaltbar für Gästetorwart Thomas Wilmen ins rechte obere Eck. In der zwölften Minute war es erneut Patrick Büren, der im eigenen Drittel den Puck erobern konnte, sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und mit einem Pass Felix Huber auf die Reise schickte; er versenkte die Scheibe kaltschnäutzig. Keine zwei Minuten später dann das 4:1 für die Preussen. Jannick Joosten sah im eigenen Drittel, dass Nils Peil gerade von der Strafbank kommend an der blauen Linie der Bullydogs wartete. Steiler Pass, Peil konnte alleine auf das Tor zu laufen und traf. Unrühmlicher Höhepunkt dann 37 Sekunden vor Ende des ersten Drittels, als ausgerechnet der Schütze des bis dahin einzigen Tores für die Nordhorner, Christopher Hillen, nach einem Schlittschuhtritt und der daraus resultierend Matchstrafe frühzeitig in die Kabine geschickt wurde.

Nach einen torlosen zweiten Drittel waren im Schlussabschnitt keine zwei Minuten gespielt, als Nordhorns Daniel Hooke eine Spieldauerstrafe kassierte – sein Gegenüber, Patrick Büren, wurde mit blutender Wunde im Gesicht ins Nordhorner Krankenhaus eingeliefert. Krefeld wirkte geschockt und kassierte in Überzahl den 2:4-Anschlusstreffer von Ludwig Synowiec. Sascha Drehmann machte schließlich mit dem 5:2 alles klar.

Tore: 0:1 Jannick Joosten (Büren), 0:2 Matthias Holzki, 1:2 Christopher Hillen (Schophois), 1:3 Felix Huber (Büren), 1:4 Nils Peil (J.Joosten/5-4), 2:4 Daniel Synowiecz (4-5), 2:5 Sascha Drehmann (Huber, Holzki/5-4). Strafen: Nordhorn 30 + 10 (Cioffi) + 5 + Spieldauer (Hooke) + Matchstrafe (Hillen), Krefeld 20. Zuschauer: 220.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!