Überraschender Sieg in Braunlage

Towers gewinnen erstes AuswärtsspielTowers gewinnen erstes Auswärtsspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach drei erfolglosen Spielen kamen die Pferdeturm Towers ausgerechnet beim Titelfavoriten in Braunlage wieder zurück auf die Siegerstraße. Mit 5:3 (3:1, 0:1, 2:1) besiegten die Jungs von Trainer Ronny Schubert die Harzer Wölfe.

Freitag, der 13. scheint ein Glückstag für die Pferdeturm Towers zu sein, denn mit dieser Überraschung hatte wirklich niemand gerechnet. Bereits nach 15 Spielminuten lagen die mit Trauerflor spielenden Gäste vom Pferdeturm durch Treffer von Geburtstagskind Karan Moallim, Robin Ringe und Arthur Lemmer mit 3:0 in Front, ehe die Gastgeber gut drei Minuten vor Ende des ersten Abschnitts den gut aufgelegten Towers-Keeper Dennis Korff doch noch zum Anschlusstreffer überwinden konnten.

Im Mittelabschnitt wurden die Wölfe dann deutlich stärker, scheiterten aber immer wieder an Korff, der seine Farben mit tollen Paraden im Spiel hielt. In Spielminute 32. konnte aber auch der 17-jährige Nachwuchskeeper der Hannover Indians nichts mehr machen, als Bilstein per Tip-in den 2:3-Anschlusstreffer aus Braunlager Sicht markierte.

Nicht nachlassen hieß die Devise in den letzten 20 Minuten. Mit dem wiedergefundenen Glauben an sich selbst, drehten die Pferdeturm Towers dann nochmal auf und bauten ihren Vorsprung erneut durch Karan Moallim auf 4:2 aus (48.). Knapp 4 Minuten vor der Schlusssirene keimte für die Hausherren dann noch einmal Hoffnung auf, als Schock sein Team noch einmal gefährlich nah heranbrachte. Aber alle Versuche der Wölfe, das Ergebnis noch zu drehen, blieben erfolglos. Die Herausnahme des Torhüters zugunsten eines sechsten Feldspielers nutzte Towers-Stürmer Arthur Lemmer, der die Scheibe zum erlösenden 5:3 Endstand ins leere Gehäuse schob.

Tore: 0:1 (1:57) Moallim (Pohl, Finkel/5-4), 0:2 (13:16) Robin Ringe (Lemmer), 0:3 (15:10) Lemmer (Watkins, Finkel/5-3), 1:3 (16:46) Bilstein (Enns), 2:3 (31:50) Bilstein (Schneider, Blank), 2:4 (47:38) Moallim (Münchberg, Lemmer/5-4), 3:4 (56:07) Schock (Schneider, Pipp), 3:5 (59:08) Lemmer (Moallim, Finkel/4-6, ENG). Strafen: Braunlage 16 + 10 + Spieldauer (Bilstein), Hannover 16 + 5 + Spieldauer (Kempf). Zuschauer: 587.